kurzmitteilung Netzlos – nutzlos?

In zwei Tagen soll es endlich soweit sein: Meine römische Wohnung wird ans Internet angeschlossen. Und das auch noch für italienische Verhältnisse unheimlich fix. Den Kombivertrag für Handy, Festnetz und WLAN habe ich vor einer Woche abgeschlossen – und gleich besagten Termin für übermorgen ausgemacht.

Sollen sie also tatsächlich schon vorbei sein? Die Tage an denen ich minutenlang mit dem iPad in der Hand auf dem Bidet balancierte (jetzt weiß ich auch endlich, wozu so ein Bidet gut ist), um die aktuelle Ausgabe des Corriere della Sera herunterzuladen? Aus dem Augenwinkel den Ladebalken auf dem in die Höhe gereckten Bildschirm verfolgend, wohl wissend, dass dieser selbst in der intimen Umgebung eines Badezimmers Hemmungen entwickeln, und bei 98 Prozent doch noch schlaff machen kann.

So viel Zeit wie in diesen ersten Tagen in Rom habe ich bisher nur bei schlimmen Infekten in einem Bad zugebracht. Es ist ein schönes Bad. Und es ist der einzige Ort in der Wohnung, an dem ich das WLAN-Signal der Nachbarn/Vermieter empfange. Ihr Router befindet sich nämlich in deren Flur – auf der anderen Seite meiner Badwand. So schön das Bad, so herzlich und fürsorglich die Nachbarn: „Cara, du brauchst kein eigenes WLAN, das kostete doch nur, du kannst unseres mitbenutzen.“

Doch die netzlosen Tage sind nun gezählt. Nur ungern würde ich meinen Arbeitsplatz von unter dem Fenster im Wohnzimmer auf das Waschbecken im Bad umziehen müssen. Noch zwei Tage. Derweil begebe ich mich mal ins Gekachelte und versuche, durch einen weiteren Tanz auf dem Bidet, diesen Text den Kollegen zugänglich zu machen…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s