Ein Quell ewigen… Ärgers

Erhaben stehen sie überall in der Stadt: Die Brunnen Roms. Sie strahlen nicht nur Wasser aus sondern auch Geschichte, Eleganz, Schönheit. Unvergessen selbstverständlich Anita Ekberg: In „La Dolce Vita“ schreitet sie in ihrem langen schwarzen Abendkleid durch die Fontana di Trevi – dem Brunnen aller römischer Brunnen – und strahlt mit der Anmut des Bauwerks um die Wette. Der Film ist aus dem Jahr 1960.

2016 am Trevibrunnen. Schrille Pfiffe aus einer Trillerpfeife. Ein kleine Junge ist gerade hektisch dabei, seine Schuhe auszuziehen. Nix da. Der Junge insistiert, erklärt unter Tränen, dass ihm soeben sein Handy ins Wasser gefallen sei. Mit einem kurzen Blick ins Wasser überzeugt sich der Mann vom Wahrheitsgehalt der Geschichte. Sie stimmt. Aber Nein: Niemand darf in den  Brunnen. Die Verzweiflung des Kleinen ist übergr0ß. Vor Handlungsunfähigkeit hüpft er von einem Fuß auf den anderen (der keinen Schuh mehr, nur noch einen Socken trägt) – Doch der Stadtpolizist mit der Trillerpfeife meint es ernst. Zu viele wollten es Anita gleichtun – allerdings mit weniger Schönheit und Anmut. Daher gilt die Regel auch in tragischen Ausnahmefällen wie diesem.

Vielleicht etwas übertrieben. Aber nötig sind diese Regeln leider. Erst letztes Wochenende haben sich drei Touristen-Grazien unter dem Wasserstrahl der Fontana dell’Acqua Paola abgekühlt. In Badeanzügen. Dass das eventuell unangebracht sein könnte – das scherte die drei jungen Damen nicht. Klar, es ist heiß. Das Wetter. Aber auch den Römern ist warm – und die rümpfen bei so etwas nur verständnislos die Nase und bedauern ein wenig, dass ihre so schöne Stadt ein derartiger Touristenmagnet ist. Denn mit der steigenden Masse scheint der Respekt zu sinken.

Ein Tipp zum Schluss – Ein Film ist ein Film! Oder wollen diese Menschen es auch James Bond gleichtun und von der Staumauer im Lago di Vogorno springen? Immerhin: Das dürften sie zumindest. Auf dem Damm, der  in der Anfangsszene von Goldeneye zu sehen ist, wurde extra eine Bungee-Jumping-Anlage eingerichtet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s